Gegenanzeige bei der Einnahme von Viagra, Cialis, Levitra und Kamagra

Author:

Viagra-Tabletten haben eine hohe Wirksamkeit und sind das beste Arzneimittel heutzutage. Es gibt jedoch verschiedene Krankheiten, bei denen Sie die Verwendung dieses Medikaments sorgfältig abwägen müssen. Die wichtigsten Kontraindikationen für die Verwendung dieses Medikaments sind:

  • hohe Blutungsneigung
  • Störungen der Hirndurchblutung
  • individuelle Intoleranz gegenüber jedem in der Zubereitung enthaltenen Bestandteil
  • Herzversagen
  • Exazerbation von Magengeschwüren des Magen-Darm-Traktes
  • Zellanämie
  • schweres Nierenversagen
  • Leukämie
  • arterielle Hypertonie und Hypotonie
  • Behandlung verschiedener Krankheiten mit Nitraten
  • ischämische Herzkrankheit

Darüber hinaus ist es nicht empfehlenswert, Viagra mit anderen Medikamenten zur Behandlung von Potenzstörungen zu kombinieren. Im Moment ist noch nicht klar, wie sich die Kombination verschiedener Medikamente auf die Behandlung auswirkt. Wenn der Patient einen Schlaganfall oder einen Myokardinfarkt hatte, wird das Produkt im folgenden halben Jahr nicht empfohlen. Viagra wird nicht für Frauen und Kinder unter 18 Jahren verschrieben.

Cialis

Cialis gilt als eines der stärksten Medikamente zur Behandlung von erektilen Störungen bei Männer.

Seine Wirksamkeit ist ziemlich hoch, so dass ein positives Ergebnis auch bei vollständiger sexueller Impotenz beobachtet wird. Cialis hilft, die Potenz zu erhöhen, vorübergehend eine gute Erektion wiederherzustellen und Männern die Möglichkeit zu geben, einen normalen Geschlechtsverkehr zu haben. Das Mittel hat einen synthetischen Ursprung, wird auf der Basis des Wirkstoffs Tadalafil (Inhibitor PDE-5) hergestellt, ist jedoch kein künstliches Stimulans. Tabletten verursachen auf natürliche Weise eine Erektion und beeinflussen die physiologischen Prozesse, die im Körper unter dem Einfluss der sexuellen Erregung stattfinden.

Trotz der nachgewiesenen Wirksamkeit des Medikaments und einer Reihe weiterer Vorteile kann Cialis nicht jedem Patienten verabreicht werden. Vor diesem Hintergrund empfehlen Experten, die Anweisungen zur Medizin immer genau zu studieren und, wenn möglich, zu konsultieren. Hat Cialis Kontraindikationen? Ja, und in diesem Artikel werden im Detail Fälle betrachtet, in denen das Medikament von Ärzten verboten ist.

Nach der Untersuchung wurde festgestellt, dass Tabletten zur Potenzsteigerung auf der Basis von Tadalafil bei Männern in Österreich nicht in solchen Fällen eingenommen werden können:

  • Leber- und Nierenerkrankungen.
  • Die Entwicklung der ernsten Pathologien des kardiovaskulären Systems – die arterielle Hypotension, die instabile Arrhythmie, die langdauernde Herzmangelhaftigkeit.
  • Myokardinfarkt oder Schlaganfall (ischämisch), ein Schlaganfall ist in den letzten Monaten aufgetreten.
  • Mangel im Laktase-Körper.
  • Individuelle Laktoseintoleranz.

Levitra

Das wirksame Medikament Levitra, das die Potenz bei Männern erhöht, ist ein synthetisches Medikament, das die physiologischen Prozesse im Körper beeinflusst.

Levitra ist verboten, wenn:

  • Mit individueller Intoleranz zu Vardenafil (der Hauptwirkstoff) und anderen Komponenten des Arzneimittels. Eine erhöhte Empfindlichkeit des Körpers gegenüber den Inhaltsstoffen kann zu ausgeprägten allergischen Reaktionen und schwerwiegenden Folgen führen.
  • Schwere Störungen der Funktion des Herz-Kreislauf-Systems. Insbesondere sind die Kontraindikationen von Levitra instabile Arrhythmie. Vardenafil stimuliert die Durchblutung und erhöht die sexuelle Aktivität. Dadurch wird die Belastung des Herzens deutlich erhöht, was zu Frustration bei seiner Tätigkeit führen kann.
  • Andere Kontraindikationen Levitra – ist das Alter von Männern unter 18 Jahren. Juvenile Tabletten sind zur Verwendung verboten.

Kamagra

Kamagra ist eine der qualitativ hochwertigsten Generika von Viagra, die die erektile Funktion wiederherstellen und das Problem der vorzeitigen Ejakulation beseitigen. Die Droge besteht aus Sildenafil – einem starken selektiven Hemmstoff, der den Prozess der Ejakulation verlangsamt. Kamagra eignet sich zur Behandlung der ersten Impotenz Symptome, kann zur Vorbeugung von Prostatitis, Adenom der Prostata, Unfruchtbarkeit verwendet werden.

Kamagra hat eine kraftvolle und schnelle Wirkung: nur 15 Minuten nach Einnahme der Kapsel können Sie ihre positive Wirkung spüren. Es zeigt sich durch erhöhte sexuelle Energie und Muskeltonus, erhöhte Empfindlichkeit der erogenen Zonen, Stärkung der Erektion. Klinische Studien haben gezeigt, dass sich die durchschnittliche Dauer des Geschlechtsverkehrs unter der Wirkung des Medikaments Kamagra verdreifacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.